Vorstellung Volksbegehren STOPPT Lebendtiertransporte

Sujet Tierschutz 
Vorstellung des Volksbegehrens  "Stoppt Lebentiertransporte"

mit anschliessender Fragemöglichkeit 

mit NÖ Landesrat Gottfried Waldhäusl  

EU-Gesetze erlauben, dass Rinder, Schafe und Ziegen bis zu 30 Stunden, Schweine bis zu 24 Stunden ohne Ruhepausen transportiert werden dürfen.

Das Vieh leidet auf den unendlich langen Fahrten unter verheerenden Bedingungen fürchterliche Qualen, und einige wenige fleischverarbeitenden Großbetriebe machen damit enormen Profit.
Viele Tiere werden zu extrem weit entfernten Schlachthöfen gebracht, Extrem-Routen wie von Österreich in die Türkei dauern dabei 7 Tage!
Unfälle, Staus und Wartezeiten verlängern die Transportzeiten. Die Folgen sind unendliches Tierleid durch totale Erschöpfungszustände, Verletzungen wegen Platzmangel, Durst und Dehydrierung aufgrund von Wassermangel. Stresshormonausschüttungen „vergiften“ außerdem das Fleisch und schaden letztlich den Konsumenten.
Der CO2-Ausstoß durch Tiertransporte steigt enorm, etc. Proteste gehen seit vielen Jahren ins Leere – bisherige Lösungsansätze greifen allesamt zu kurz. Lösung mit Hausverstand Verbringung der Tiere unmittelbar zu den nächstgelegenen Schlachthöfen Verbot der Lebendtiertransporte von Schlachtvieh in ganz Europa Transport von Fleisch nur noch in gekühlter bzw. gefrorener Form

 

 

Auf einen Blick

Haustiermesse Wien
02.-03. April 2022
Marx Halle, 1030 Wien 
Karl Farkas Gasse 19
Öffentlich: U3 Erdberg
Hunde mitnehmen - Info

Kontakt & Impressum

Email an uns

Veranstalter: 
EXOTICA Veranstaltungen GmbH, 1210 Wien
Impressum

Weitere Termine

  • 12.06.2022 Hundetag Baden - Trabrennbahn Baden
  • 29.-31.07.2022  Grill & Genussfestival - Schloss Reichenau  
  • 03.-04.09.2022 EXOTICA Hundehalle mit Dog Diving - Haustier Aktuell Wr. Neustadt

Search