Reglement

Reglement zum European Trickdog 2017
im Rahmen der Haustiermesse Wien 2017

Version 1.02

  1. Veranstaltungsort

Der Bewerb findet im Rahmen der Haustiermesse Wien, Samstag 25.2.2017 15-18h am Ehrenring (Ring: 17x16m Teppich, Übungsring 8x8m vorhanden) statt

2. Anmeldung

Über die Homepage der Haustiermesse Wien bis Mittwoch, 22.2.2017. Sofern es noch freie Startplätze gibt, kann am Turniertag um 14 Uhr am Stand des AnimalTrainingCenters noch nachgemeldet werden.

3. Turnierzeiten

Samstag, 25.2.2017, 15 -17h


4. Allgemeine Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können Hunde aller Rassen, sowie Mischlinge ab 6 Monaten, sofern Sie frei von ansteckenden Krankheiten, gegen Tollwut geimpft und haftpflichtversichert sind. Es ist keine Mitgliedschaft in einem Verein notwendig. Lediglich aggressive Hunde dürfen nicht teilnehmen. Läufige Hündinnen treten zum Schluss an. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei gegebenem Anlass Teams vom Turnier auszuschließen.

5. Umgang mit dem Hund

Generell ist ein freundlicher Umgang mit dem Hund erwünscht - nicht nur während der Vorführung - auch auf dem Gelände an sich. Es darf kein Druck auf ihn ausgeübt werden (weder verbal, noch physisch oder psychisch), und auch Bestrafungen jeglicher Art, sowie Würge- und Stachelhalsbänder etc. sind verboten und führen zum sofortigen Ausschluss vom Turnier. Das Tragen eines Brustgeschirres ist zulässig. Jegliche missbräuchliche Handlungen gegen einen Hund sind untersagt. Auch wenn die Gesundheit und das Wohlergehen des Hundes in der Hand des Besitzers liegt, behält sich der Veranstalter vor zu entscheiden, ob ein Hund starten darf oder nicht.

Das Wohl des Hundes steht an erster Stelle. Er sollte vor der Vorführung angemessen aufgewärmt werden. Verwendete Requisiten und die gezeigten Tricks dürfen den Hund nicht gefährden und müssen dem Alter und Gesundheitszustand des Hundes angepasst werden. Hunde bis zum Alter von 18 Monaten dürfen keine zu belastenden Tricks zeigen, wie zu hohe Sprünge oder Tricks auf zwei Beinen (z.B. Handstand). Ebenso dürfen Hunde mit Handicaps sowie Senioren nicht übermäßig viele Tricks dieser Art zeigen, so dass sie nicht überfordert werden. Solltet Ihr unsicher sein, ob ihr mit Eurem Hund einen speziellen Trick zeigen dürft, so fragt die Jury bitte einfach im Vorfeld direkt vor dem Turnier.

Der Hund darf während der Vorführung nicht physisch manipuliert werden. Den Hund anzufassen ist nur erlaubt, wenn es für einen Trick unumgänglich ist. Der Hund jedoch darf seinen Menschen berühren.
Nach Möglichkeit werden die Tricks ohne Leine gezeigt.

6. Dauer der Vorführung

Jeder zeigt soviele Tricks, wie er möchte. Dafür hat er maximal 5 Minuten Zeit. Die Vorführung darf aber auch deutlich weniger als vier Minuten dauern. Insbesondere bei sehr jungen oder älteren Hunden und allen Hunden, die das erste Mal bei einer solchen Veranstaltung mitmachen, empfehlen wir, die Dauer kurz zu halten, damit der Hund nicht überfordert wird, Spaß dabei hat und ihr mit einem guten Gefühl den Ring verlasst.

7. Requisiten

Requisiten sind erlaubt und müssen hundegerecht, also rutschfest und stabil gestaltet sein. Es dürfen Tricks mit und ohne Requisiten gezeigt werden. Jeder Starter muss seine Requisiten selbst in den Vorführring tragen und darf für den Auf- und Abbau nur kurze Zeit benötigen (maximal zwei Minuten Auf- und Abbauzeit).

8. Startklassen

Die Darbietungen erfolgen mit oder ohne Musik.

  1. Anfänger

In der Klasse Anfänger gibt es nur eine mündliche Beurteilung durch die Juroren aber keine Punktevergabe und keine Reihung. Jeder Teilnehmer erhält eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön.

  1. Fortgeschrittene

In der Klasse Fortgeschrittene gibt es eine Reihung, Medaillen, Pokale und Sachpreise. 


In der Kategorie Fortgeschrittene gibt es noch zusätzlich:

1. Platz 600,- Euro Und den Titel European Trickdog 2017

2. Platz 300,- Euro und den Titel Vize European Trickdog 2017

3. Platz 200,- Euro

und für die Plätze 1-3 der Auftritt im Showprogramm der Haustiermesse Wien 2018 als Ehrengast
Der Veranstalter behält sich vor, Sonderpreise zu vergeben. 

9. Belohnungen

Alle Motivationsmittel, wie Clicker, Futter, Spielzeuge etc. sind erlaubt und erwünscht - sofern der Hund damit angemessen bestätigt und nicht gelockt wird.

10. Bewertungskriterien

Das Richter-Team besteht aus vier Richtern, die nach bestem Wissen und Gewissen bewerten. Die Teilnehmer akzeptieren, dass Richter-Entscheidungen immer auch ein stückweit subjektiv sein können. Die Entscheidungen der Richter sind unanfechtbar.

Bei der Bewertung der Tricks fließen auch die Art und Weise der Präsentation, die Kreativität, gegebenenfalls mündliche Kommentare und Erläuterungen zur Vorführung mit ein. Diese können die Darbietung positiv aufwerten. Ihr könnt einfach "nur" Tricks zeigen, die der Hund kann, eure Darbietungen kann aber auch lustig oder dramatisch sein, einem Motto entsprechen und ihr könnt auch eine Geschichte erzählen - eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bei der Anzahl der Tricks werden Einzel-Elemente und Verhaltensketten (eine Aneinanderreihung mehrerer einzelner Tricks) gewertet, die der Hund zeigt.

Eine Punktevergabe und Reihung gibt es ausschließlich in der Fortgeschrittenen-Klasse.

Zu den Bewertungskriterien zählen

Der Gesamteindruck, max. 10 Punkte

  • Teamwork
  • die Motivation des Hundes
  • die Präsentation durch den Menschen
  • Ausstrahlung von Mensch und Hund

Der Inhalt max. 10 Punkte

  • Anzahl der Tricks (Einzelelemente und Verhaltensketten)
  • Vielfalt an Tricks (verschiedene Arten von Tricks und Varianten)
  • Kreativität (sind  ausgefallene Tricks dabei oder hat das Team etwas Besonderes aus Altbekanntem gemacht?)

Die Ausführung, max. 10 Punkte

  • Signalgebung (mussten Signale mehrfach gegeben werden?)
  • Exaktheit (wie exakt arbeitet der Hund?)
  • Fluss (ist die Darbietung flüssig? Oder entstehen ungewollte Pausen in denen der Hund zum Weitermachen angeregt werden muss?)

Der Schwierigkeitsgrad, max. 10 Punkte

  • Schwierigkeitsgrad der Tricks (Alter, Rasse, Vergangenheit des Hundes etc. werden dabei gegebenenfalls berücksichtigt)
  • Signalkontrolle (wie viele Signale wurden benötigt und wie auffällig waren sie?)
  • Distanzkontrolle (wurden auch Tricks auf Distanz gezeigt?)

Alle teilnehmenden Teams erhalten von den Richtern im Anschluss an ihre Vorführung ein mündliches Feedback zu Elementen, die besonders gut gefallen haben und gegebenenfalls kleine Tipps, was sie beim nächsten Mal anders machen können, um den Hund und seine Fähigkeiten beispielsweise besser zur Geltung zu bringen (z.B. die Ausrichtung zu den Richtern). Dabei wird jedes Team individuell bewertet, entsprechend dem Alter, den Vorkenntnissen, der Rasse des Hundes etc. Das heißt, es gibt keinen Vergleich untereinander und keine Rangfolge. Dabei sein ist alles.

Punktabzüge gibt es, wenn

•der Hund bei der Vorführung übermäßig bellt oder andere Laute von sich gibt

•zu belastende Tricks gezeigt werden

•mit Futter, Spielzeug oder Requisiten gelockt wurde

•in der Profi Klasse Clicker, Futter oder Spielzeug unangemessen oft eingesetzt werden

•der Hund den Ring verlässt. Beim 3. Verlassen des Rings wird der Hund disqualifiziert

•die Zeit überschritten wurde und die Vorführung trotz Aufforderung nicht beendet wurde

Disqualifikation erfolgt in Übereinstimmung aller Richter. Das Team muss den Ring unverzüglich verlassen. Gründe dafür können sein:

•Unfaires Verhalten gegenüber anderen Teilnehmern

•Der Mensch hat seinen Hund wiederholt physisch manipuliert

•Der Mensch hat wiederholt Druck auf den Hund ausgeübt (verbal, physisch, psychisch) oder diesen unangemessen bestraft

•Die Vorführung beinhaltet zu viele zu belastende Tricks

•Der Hund ist mit der Situation körperlich oder mental extrem überfordert

•Die Gesundheit und das Wohlergehen des Hundes wurden gefährdet

•Unangemessenes Verhalten gegenüber den Richtern

•Der Hund löst sich im Ring

•Der Hund hat den Ring das dritte Mal verlassen

Organisatorisches am Turniertag

Jeder Teilnehmer meldet sich eine Stunde vor dem Start seiner Klasse am Meldestand (Stand des AnimalTrainingCenters in Pink). Nachmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn es noch freie Plätze gibt. Zur Meldung bitte den Impfpass des Hundes mit gültiger Tollwutimpfung mitbringen. Wir wünschen Euch viel Spaß mit euren Hunden und einen trickreichen Tag!

  • Geändert am .
Haustiermesse Wien
25.+26.2.2017 10-18h
MARX Halle
Karl Farkas Gasse 19
1030 Wien, AUSTRIA
Kontakt:
Tel. +43 1 231 06 02
Fax. +43 1 8905320-15
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Facebook: fb.com/haustiermesse
Veranstalter:
EXOTICA Veranstaltungen GmbH
Staackmanngasse 23,1210 Wien
Information laut ECG und Mediengesetz